LVL Jäger betreibt 88 Fahrzeuge mit 222 Mitarbeitern in Ludwigsburg, Kornwestheim und Asperg in in der Region Stuttgart. Darüber hinaus erreichen ihre Dienste Remseck und Waiblingen.

Vor Optibus

Frau Carry Buchholz, geschäftsführende Gesellschafterin bei LVL Jäger, beschreibt den Ablauf vor der Entscheidung für Optibus. “Die meiste Arbeit wurde mit manueller Bearbeitung in Software vor Ort oder in Tabellenkalkulationsprogrammen durchgeführt, wobei nur ein einziger Mitarbeiter über das Fachwissen zur Durchführung der Planungs- und Terminierungsarbeiten verfügte”. Zu diesem Zeitpunkt plante LVL Jäger, seinen Betrieb auszuweiten (durch die Teilnahme an Ausschreibungen und den Gewinn weiterer Strecken) und hatte erkannt, dass es seine Planungs- und Terminierungsplattform modernisieren musste. Neben dem zusätzlichen Wachstum seiner Linien und Busse sah LVL Jäger die Möglichkeit, die Kompetenz der Organisation als Ganzes zu erweitern und mehr Mitarbeiter mit Planungskompetenz auszustatten. Dies würde den Dialog innerhalb des Unternehmens über betriebliche Entscheidungen erleichtern und es dem Unternehmen als Ganzes ermöglichen, die Szenarien, mit denen das Unternehmen konfrontiert ist und deren Auswirkungen besser zu verstehen. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass LVL Jäger eine moderne Plattform benötigte, die benutzerfreundlich ist, damit sie ihr Geschäft erstellen, gestalten, betreiben und weiterentwickeln kann und die Kompetenz hat, gute Entscheidungen zu treffen. 

Entscheidung für Optibus

Frau Buchholz kommentierte die Wahl mit den Worten: “Optibus ermöglicht uns eine flexiblere Arbeitsweise. Wir können bestehende Pläne, Fahrpläne und Dienstpläne leicht umarbeiten und neue Routen viel schneller einrichten. Noch wichtiger ist, dass wir schneller und einfacher mit Regierungsvertretern und Behörden kommunizieren und ihnen verschiedene Szenarien zeigen können, um die Änderungen zu verstehen, die sie in den Diensten umsetzen wollen, und um zu Entscheidungen zu gelangen, die für alle besser funktionieren. Das Beste daran ist, dass die meisten dieser Diskussionen fast einen Klick entfernt sind, im Gegensatz zu langen Arbeitszyklen”. In Bezug auf den Einsatz der Optibus-Plattform fügte Frau Buchholz hinzu, dass “der Zeitrahmen für die Einrichtung und die anschließende Produktion der ersten Optimierung extrem kurz war. Das Optibus-Team ist sehr leidenschaftlich, professionell und liebt seine Arbeit, und die Ergebnisse sind außergewöhnlich. Wir konnten die bisherigen starren Strukturen aufbrechen und flexibler arbeiten”. Sie hatten den Mut, sich für ein junges Unternehmen zu entscheiden und haben sich bewusst für das StartUp Optibus entschieden, weil hier hier jung gedacht und gehandelt wird. Genau die Flexibilität, die LVL Jaeger mit den gewonnenen Ausschreibungen jetzt benötigt, auch in Corona-Zeiten.