Städte, die aus dem LockDown herauskommen, haben bei der Planung ihrer COVID-19-Ausstiegsstrategien viele große Nahverkehrsfragen zu berücksichtigen, z.B. wie man die Fahrgäste zurückbringt, wie man allmähliche Veränderungen in der Nachfrage mit allmählichen Veränderungen im Nahverkehrsangebot in Einklang bringt und wie man dem Bedürfnis nach Social Distancing weiter Rechnung trägt. 

Jetzt haben die Verkehrsverbünde und Verkehrsgesellschaften auch eine gute Möglichkeit, Lehren aus der COVID-19-Pandemie und den Forderungen nach Gleichheit und Gerechtigkeit zu ziehen, indem sie die Auswirkungen der Verkehrsdienste auf die Einwohner untersuchen, die sie am dringendsten benötigen.

Optibus, eine hochmoderne Software-Plattform für den öffentlichen Nahverkehr, die vom Weltwirtschaftsforum im Juni als “Technology Pioneer” ausgewählt wurde, bringt ein Tool zur Wirkungsanalyse heraus, das den Städten helfen soll, die Auswirkungen von Veränderungen im Nahverkehr auf die umliegenden Gemeinden zu visualisieren.

Das Tool, das vollständig in die Optibus-Fähigkeiten zur Verkehrsplanung und -steuerung integriert ist, ermöglicht es Städten und Verkehrsbetrieben, zu visualisieren und zu verstehen, wie sich Änderungen der Routen auf ausgewählte demografische Gruppen auswirken, die entlang dieser Routen leben. Sie werden auch in der Lage sein, mit Hilfe der Auswirkungsanalyse nahtlos Routen, Fahrpläne und Dienstpläne zu planen – alles auf einer einzigen Plattform.

“Beim öffentlichen Nahverkehr geht es nicht nur um Fahrzeuge, sondern auch um die Städte und Orte, in denen der öffentliche Personennahverkehr für die Einwohner einen wesentlichen Service bedeutet”, sagte Amos Haggiag, CEO und Mitbegründer von Optibus. “Optibus hilft den Städten bei der Analyse der Auswirkungen ihrer bestehenden Verkehrsdienste und der Änderungen, die sie vornehmen müssen, insbesondere wenn wir beginnen, den LockDown aufzuheben. Und es erleichtert es den Verkehrsbetrieben und Betreibern, die Analyse der Auswirkungen in ihre tägliche Planung und Fahrplan-Gestaltung zu integrieren.“ 

Die Untersuchung der Auswirkungen von Serviceveränderungen auf die Stadtbevölkerung kann den Verkehrsbetrieben helfen, Antworten auf sensible Fragen zu bekommen, wie etwa Wenn der Service auf bestimmten Strecken reduziert wurde, wer lebt dann an diesen Strecken? Haben diese Bewohner noch regelmäßigen Zugang zu den Orten, die sie aufsuchen müssen?

U.S.-Verkehrsanbieter können das Optibus-Tool zur Wirkungsanalyse nutzen, um die bundesstaatlichen Anforderungen des Titels VI (des Civil Rights Act von 1964) zur Durchführung von Analysen der Dienstleistungsgerechtigkeit bei größeren Dienstleistungsänderungen zu erfüllen. Das Tool verwendet aktuelle landesweite Daten über demografische Gruppen in den USA, die von den Verkehrsbetrieben je nach ihren Bedürfnissen angepasst werden können.

Da das Tool eine Komponente des Planungs- und Terminierungsprozesses ist, ist es für die Verkehrsanbieter einfach und regelmäßig zu nutzen, in Übereinstimmung mit dem breiteren Geist der Gleichberechtigung und nicht nur mit den engen Anforderungen der Bundesvorschriften. Sie können die Auswirkungsdaten auch nutzen, um mehrere Planungsszenarien nahtlos zu vergleichen und Geschäftskennzahlen wie den Spitzenbedarf an Fahrzeugen und die Gesamtkosten (einschließlich Fahrzeug- und Fahrerkosten) einzusehen – so erhalten sie die Informationen, die sie benötigen, um schnell gute Entscheidungen zu treffen.

Über Optibus:

Optibus ist eine hochmoderne Software-Plattform, die dringend benötigte Innovationen für den wesentlichen Mobilitätsmodus im Herzen unserer Städte bringt: den öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV). Optibus nutzt eine leistungsstarke Kombination aus künstlicher Intelligenz, fortschrittlichen Optimierungsalgorithmen und verteiltem Cloud-Computing, um den öffentlichen Verkehr intelligenter, besser und effizienter zu machen – um dadurch mehr Bewegungsfreiheit und nachhaltige Städte zu ermöglichen. Optibus ist ein 2014 gegründetes, Cloud basiertes SaaS-Unternehmen, das komplexe Verkehrsbetriebe in über 300 Städten auf der ganzen Welt unterstützt. Mit seinen Tools werden die Einsätze von Fahrzeugen und Fahrern geplant sowie terminiert, um die Qualität und Zuverlässigkeit der Verkehrsdienste zu verbessern und den Betrieb effizienter zu gestalten. Optibus hat seinen Hauptsitz in Tel Aviv und verfügt über Niederlassungen in New York, San Francisco, London und Düsseldorf. (www.optibus.com | info@optibus.com)